• Infos zur Hypnose-Session
  • FAQ zur Hypnose
  • Ultra Height®
  • Anwendungsbereiche
  • "Hypnose" als Zustand
  • Ablauf einer Session
  • Voraussetzungen
  • Garantie
  • Eigenheiten der Hypnose

Die Hypnosearbeit hat einen bestimmten Rhythmus:

  • setting: Erörterung Ihrer Situation, Ihrer Bedürfnisse und Festlegen der Arbeitsziele
  • briefing: hier erfahren Sie alles, was Sie für die anschließende praktische Hypnosearbeit wissen müssen
  • hypnosearbeit: hier gehen Sie in Hypnose und lösen Ihr Thema
  • rebriefing: feedback über das Geschehene, nützliche Hinweise für die Zukunft, eventuell Absprache für eine vertiefende Session

Was denken Sie, ist der wichtigste Teil in diesem Ablauf?

Die Antwort: setting und briefing

Im setting entsteht das Ziel. Ohne Ziel kann nichts erreicht werden, beziehungsweise niemand weiß, wann man es erreicht hat.
Gleichzeitig ist es absolut notwendig, zu wissen, von wo aus jemand startet. Denn erst wer Ausgangspunkt und Zielpunkt kennt, kann auch den Weg planen.

Im briefing erhalten Sie Ihre "Reiseausrüstung" und bekommen genau erklärt, "welches Teil für was" ist. Ab da sind Sie vertraut und gerüstet für den Start.

Deshalb:

setting und briefing bilden eine untrennbare und notwendige Einheit. Alles, was man hier versäumt, fällt einem später auf die Füße.

Damit ein Hypnoseverfahren gut endet, muss es gut beginnen!

Hypnotherapie unterscheidet sich von anderen Therpieformen. Deshalb benötigt sie auch besondere Voraussetzungen, die gewährleistet sein müssen.

Die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg:

Ihre Bereitschaft zur Veränderung.

 

Wer Veränderung will, muss zwangsläufig Neuland betreten und sich von Altem, Gewohnten und Überschaubarem trennen. Jede Veränderung hat im Leben ihren Preis!

 

Deshalb:

  • Haben Sie genug gelitten oder sich fertig gemacht?
  • Sind Sie wirklich bereit, die Dinge in Richtung Besserung zu lenken?
  • Und für die Folgen Verantwortung zu übernehmen?

 

Wenn Sie nicht nur mit dem Verstand, sondern auch vom Bauch her dafür bereit sind, kann Ihnen Hypnotherapie neue Wege eröffnen.

Weitere unabdingbare Voraussetzung:

Hypnose ist Teamwork.

Sie brauchen Bereitschaft zur Kooperation und die Bereitschaft, den Instruktionen des Therapeuten oder Coachs zu folgen. Hypnose ist ein Geschehen, durch das ich Sie als Therapeut oder Coach führe. Wenn Sie bereit sind, sich darauf einzulassen, entfaltet Hypnose seine Wirkung. Gegen Ihren Willen geschieht gar nichts.

Hypnose ist eine hervorragende Methode, Dinge zu verändern.

 

Sie ist aber kein Allheilmittel und schon gar kein mechanischer Automat, bei dem man oben auf den Knopf drückt und dann unten das Gewünschte heraus kommt.

 

Neben der Methode sind die wichtigsten Einflußgrößen:

  • Komplexität und Dauer der Problematik
  • Mitarbeit und Engagement des Betroffenen

 

Ihr Hypnoesanwender kann Sie zur Veränderung einladen.

 

Er kann durch seine Erfahrung auch eine Situation schaffen, welche die Veränderung fördert. Aber die Veränderung selbst kann und muss nur von einem einzigen Menschen kommen: Ihnen!

 

Eine Garantie auf Heilung oder auf ein gewünschtes Ergebnis kann Ihnen folglich kein Coach, kein Therapeut geben und laut deutschen Recht darf er dies auch gar nicht.

 

Die hier verwendeten Methoden sind sehr wirkungsvoll und vielfach erprobt.

 

Ich verfüge über ein breites Spektrum an Variationsmöglichkeiten, diese Methoden individuell auf Sie zuzuschneiden. Umsetzen jedoch müssen Sie es selbst, damit es in ihrem Organismus die gewünschten Wirkungen entfalten kann.

 

In Hypnose erhöht sich die eigene Wahrnehmung, auch körperliche Funktionen verändern sich:

Auf der körperlichen Ebene:

  • sinkt die Atem- und Pulsfrequenz
  • sinkt der Blutdruck und die Muskelspannung
  • sinkt die Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Cortisol
  • nehmen allergische Reaktionen ab
  • ändert sich die Darmfunktion
  • erhöht sich die Immunabwehr
  • werden Botenstoffe aktiviert oder gehemmt
  • weiten sich die Blutgefäße
  • werden Wundheilungskräfte aktiviert
  • werden die Hormondrüsen beeinflusst
  • verändern sich die Hirnstromkurven
  • verändern sich Körper- und Hauttemperatur
  • ändert sich die Zusammensetzung der Blutzellen

Auf der psychischen Ebene ist es möglich:

  • die innere Vorstellungswelt zu aktivieren
  • innere Blockaden zu lösen
  • seine Wahrnehmung zu erweitern
  • unbewusst ablaufende Verhaltens- und Denkgewohnheiten zu beeinflussen
  • intensive Suchprozesse auszulösen
  • alte Traumata der Bearbeitung zugänglich zu machen
  • Zugang zu früheren Erlebnissen zu finden (inneres Archiv)
  • eigene Ressourcen wieder verfügbar zu machen
  • neue Perspektiven zu gestalten
  • Klarheit und Sicherheit zu spüren

 

 

 

der nächste Schritt

 

 

 

 

 

Ist Hypnose gefährlich?

"Hypnose ist 80 Prozent gefährlicher als Mensch-ärgere-dich-Spielen, aber nur 10 Prozent so gefährlich wie Heiraten." Es geht um gezielte Veränderung. Ob Veränderung für Sie aber als gefährlich erscheint oder nicht, hängt nicht von der Hypnose ab. Wenn Sie wissen wollen, ob einem von der Hypnose "etwas bleiben kann", ist klar zu sagen: Im Gegensatz zu Medikamenten hat Hypnose keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Kann mir Hypnose schaden?

Nein! Schaden kann Ihnen nur der Mensch, der sein Können und Wissen missbraucht. Den Möglichkeiten, Ihnen zu schaden, sind für den Hypnotherapeuten von Wesen der Hypnose her allerdings viele Grenzen gesetzt. Ihr Hausarzt kann Ihnen wesentlich mehr Schaden zufügen.

Können in Hypnose Dinge hochkommen, mit denen ich nicht fertig werde?

Nur wenn der Therapeut in den entsprechenden Schutzmechanismen nicht ausgebildet ist. Wer zum Beispiel keine diagnostischen Fertigkeiten hat, hat für manche Themen vielleicht nicht genug Problembewusstsein oder Kompetenzen und kann deshalb die Lage zu wenig einschätzen. Das gilt aber auch für jede andere Methode.

Bin ich in Hypnose willenlos?

Die Annahme, man sei bei einer Hypnose „wie narkotisiert“ oder dem Hypnotiseur völlig ausgeliefert, stammt aus Hollywoods Traumfabrik. Wenn etwas in der Hypnose geschieht, was gegen die eigene Ethik, Moral oder Wertvorstellung geht, passiert genau das, was außerhalb der Hypnose passiert: Der Betreffende schottet sich innerlich ab. Es ist ein angeborener Schutzmechanismus. Das einzige, was an der Hypnose gefährlich ist, sind unqualifizierte Anwender, selbsternannte Gurus, verantwortungslose und selbstverliebte Therapeuten, Coaches, Ärzte und Menschen, die solchen Leute die Verantwortung für ihr Leben zuschieben wollen.

Verrate ich in der Hypnose intime Geheimnisse?

Nur dann, wenn Sie sie auch außerhalb der Hypnose erzählen würden. Denn nur weil Sie in einen anderen Bewusstseinszustand wechseln, hört der Verstand nicht auf zu arbeiten.

 

Aber: im Zustand der Hypnose ist es möglich, bislang nicht erkannte Wahrheiten über sich selbst herauszufinden. Natürlich kann es sein, dass einem das eigene Unterbewusstsein "keinen Honig um den Mund" schmiert. Aber genau deshalb sind Sie ja da: Um Unangenehmes zu bearbeiten und um die Probleme zu lösen.

Besteht die Gefahr, dass ich aus der Hypnose nicht mehr herauskomme?

Wenn das passieren würde, wären Sie über Nacht berühmt, denn Sie wären ein medizinisches Wunder und gegen alle Naturgesetze. Nochmal: Sie haben jederzeit alle Kontrolle. Sie sind in Hypnose, nicht unter Drogen!

Kann es passieren, dass ich während der Hypnose einschlafe?

Theoretisch ja, ist bei mir aber noch nie jemandem passiert und ich habe nicht vor, mit Ihnen anzufangen. Denn wenn Sie einschlafen, können wir nur sehr eingeschränkt miteinander arbeiten. Und genau das tun wir in der Hypnotherapie. Wir werden sogar miteinander sprechen, während Sie in Hypnose sind. Und Sie werden die Dinge bearbeiten, weswegen Sie hier sind. Und ich glaube nicht, dass diese Dinge, weswegen Sie bei mir sind, für Sie so bedeutungslos und langweilig sind, dass Sie in Morpheus Arme driften.

Was ist, wenn ich nicht hypnotisiert werden möchte?

Dann passiert genau das selbe, wenn Sie Klavierspielen lernen wollen, sich aber weigern, sich selbst ans Klavier zu setzen. Da kann Ihnen kein noch so guter Lehrer etwas beibringen. Das heißt, wenn Sie nicht in Hypnose gehen wollen, dann werden Sie einfach nicht in Hypnose gehen.

Kann ich mich nach der Hypnose an alles erinnern?

Das kommt auf ihre persönliche Verfassung und auf ihre persönliche Art an, Hypnose zu erleben. Wir erinnern uns ja nicht einmal im konzentrierten Wachzustand an alles. Was sich aber in der Hypnosearbeit zeigt, ist, dass sich bisher niemand wie weggetreten erlebte.

 

Wie gesagt, der Verstand schaltet ja nicht ab und das Gedächtnis auch nicht, nur weil Sie in Hypnose sind. In der Showhypnose auf der Bühne kommt es zuweilen vor, dass manche Erlebnisse einfach ausgeblendet werden. Aber die Teilnehmer unterliegen durch die Show auch Bedingungen, die in einer hypnotherapeutischen Praxis nicht gegeben sind.

Woher weiß ich, ob ich hypnotisierbar bin?

Eine für Sie endgültige Antwort gibt es nur durchs Tun. Bis jetzt ging bei mir noch jeder in Hypnose. Laut Statistik sind ca. 30 Prozent der Bevölkerung so talentiert, dass sie sehr schnell und tief in die Hypnose gehen. Die anderen 70 Prozent können es lernen.

In Hypnose gehen ist letztendlich ein Fähigkeit wie vieles andere auch. Je mehr man übt, um so routinierter wird man. Je intelligenter, je mehr Phantasie, je besser die Imagination und Vorstellungskraft, desto einfacher geht jemand in die Hypnose. Brutal ausgedrückt: je dümmer, je weniger einfallsreich und je beschränkter der eigene geistige Horizont ist, desto mehr Mühe hat man. Das gilt aber nicht nur für die Hypnose ;-)

Nur willensschwache Leute sind hypnotisierbar oder?

Ob willensschwach oder stark hat keinen Einfluss auf die Hypnotisierbarkeit.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Hypnose ist etwas für Menschen, die wissen, was Sie wollen!

Während man bei kognitiven Methoden im Gespräch hunderttausend Gründe findet, warum etwas gerade so ist wie ist und warum gerade keine Änderung möglich ist, geht es in der Hypnose direkt ins Zentrum.

Auf ihren Weg dorthin und auch hindurch sind Sie nie allein, denn ich bin in jede Sekunde an ihrer Seite und unterstütze Sie mit Fachkompetenz und Erfahrung. Damit es klappt, müssen wir als Kooperationspartner einander vertrauen und mit Engagement bei der Sache sein. Wie gesagt, Hypnose ist etwas für Menschen, die wissen, was Sie wollen.

Wann funktioniert Hypnose nicht?

Entscheidend ist: Man muss die Veränderung von sich aus wollen.

Es nutzt nichts, wenn Sie mir Ihren widerwilligen Ehemann oder Ehefrau oder Kind schicken und meinen, der Hypnotherapeut soll ihn oder sie "reparieren".

Oder wenn Sie es nur Ihrem Partner, Freund, Kind zuliebe machen, damit Sie endlich Ihre Ruhe haben.

Oder wenn jemand meint, er brauche einfach herzukommen und rein passiv die Dinge geschehen zu lassen, weil der Therapeut das schon machen wird ...

 

Das heißt jetzt nicht, dass Sie niemand mehr von der Hypnotherapie erzählen sollen. Es heißt, dass sich niemand wirklich verändert, wenn er es nicht selber wirklich will. Hypnose ist ein aktives Geschehen und es ist Arbeit. Arbeit an sich selbst und mit sich selbst. Der Hypnotherapeut gibt nur Anleitung, machen und umsetzen muss man es eigenständig.

Muss ich daran glauben, dass Hypnose funktioniert?

Nein. Hypnose ist eine wissenschaftlich medizinisch anerkannte Methode, was bedeutet, dass sie wie jede wissenschaftliche Methode funktioniert, unabhängig von ihren privaten Glaubensbekenntnissen.

 

Von der Praxis her betrachtet aber:

wenn Sie nicht glauben, dass es funktioniert, werden Sie es auch nicht ausprobieren. Oder halt mal hingehen, aber innerlich doch skeptisch ablehnend sein. Und dann sind wir wieder bei der Frage von vorhin.

Wie dauerhaft sind die Ergebnisse der Hypnose?

Je besser eine Suggestion in Ihrem Unterbewusstsein verankert ist, um so fester verwurzelt ist das daran hängende Ergebnis. Phobien, bestimmte Ängste oder Gewohnheiten, Schlafstörungen, Rauchen gehen oft ziemlich schnell und endgültig weg. Bei anderen braucht der Organismus nach längerer Zeit wieder eine Bestärkung.

Natürlich macht es auch einen Unterschied, ob Sie seit 50 Jahren Angst vor etwas haben oder erst seit gestern. Und natürlich können Sie sich auch nach der Hypose immer wieder frei entscheiden, doch wieder lieber Angst zu haben, beziehungsweise, Ihr Problem wieder hervorzuholen. Hypnose ist keine Knopfdruck-Methode wie beim Getränkeautomaten, sondern ein lebendiger Prozess, der von zwei autonomen Menschen - Sie und Ich - gestaltet wird.

Was ist das Wichtigste in der Hypnotherapie?

Sie werden lachen: Es ist nicht die Hypnose! Es ist: Unser Vorbereitungsgespräch.

Wie bei jeder Zusammenarbeit muss jeder wissen, wie er sich einzubringen hat, damit das Ergebnis stimmt. Ein professionelles Gespräch ist unerlässlich. Auch hier ist Ehrlichkeit und Vertrauen der Schlüssel, den Sie und Ich benutzen müssen. Es bringt nämlich gar nichts, wenn mir jemand sagt, es gäbe keine Fragen oder Vorbehalte und wir sollen doch zur Hypnose kommen, und dann kommen in der Hypnose doch noch Fragen und Vorbehalte zu Tage und verhindern ein flüssiges Arbeiten. Deshalb: Was man vorher klärt, holt einem später nicht wieder ein.

Wie schnell wirkt Hypnotherapie?

So schnell wie es Ihr Organismus und ihre innere Veränderungsgeschwindigkeit es zulässt. Oft habe ich erlebt, dass die gewünschten Ergebnisse bereits nach einer Hypnosesitzung erreicht sind. Manche Veränderungen benötigen mehr Treffen. Hier reagiert jeder Mensch unterschiedlich. Es gibt kein richtig oder falsch. Es gibt nur Ihr persönliche gesundes Tempo der Veränderung.

Machen Sie auch Rückführungen?

Der Fachbegriff dafür lautet Regression. Regression ist eine Methode in der Hypnotherapie, um verankerte Blockaden, im neuronalen Gedächtnis gespeicherte Erlebnisse und tiefer sitzende Emotionen zu bearbeiten. Auch wenn man etwas Wichtiges vergessen hat, was man am heute Morgen noch wusste, kann Regression sehr gut helfen.

Regression ist ganz normales Handwerk.

Was ist mit früheren Leben?

Ob man wirklich bereits einmal gelebt hat, ob es nur ein Phantasieprodukt ist oder ob die Theorie des kollektiven Unterbewusstseins der Menschheit zutrifft - darauf gibt es heute noch keine gültige Antwort. Zur Zeit sind wir hierbei auf die eigene persönliche Glaubensüberzeugung angewiesen. Ich bin nur ihr Guide für die Hypnose. Was nach dem Tod kommt, dazu habe ich keine Erfahrung - was überwiegend dem Umstand geschuldet ist, dass ich eben noch am Leben bin ;-)

Jetzt aber konkret: Wie stehen Sie als Hypnotherapeut zum Thema "frühere Leben"?

Ehrlich gesagt, damit sich etwas verändert bei Ihnen - und dafür kommen Sie doch zu mir - ist es egal, wie Ihr Thema sich präsentiert: ob im "Kleid" des Mittelalters, der Gegenwart, der Antike oder meinetwegen auch auf dem Mars. Hauptsache, es ist Ihr Thema.

 

Das heißt nicht, dass ich kein offenes Ohr für ihre persönliche Glaubensüberzeugung habe - ich habe unter anderem ja auch einen Abschluss in Theologe. Das heißt nur, dass ich zuerst davon ausgehe, Sie kommen zu mir, weil ich Fachmann für Hypnose bin, nicht ihr spiritueller Glaubensmeister oder irgendein Guru.

Überhaupt: Wie klänge es denn, wenn Sie ihren Freunden erzählen würden, Sie hätten jetzt einen Guru und der hört auf den Namen "Maier";-)

Steht Hypnose in Verbindung mit Teufelswerk oder mit Esoterik oder mit den modernen Hexen von heute?

Ja, die Frage wird wirklich gestellt. Und wie wir alle aus den Kino wissen, kann Graf Dracula ja auch hypnotisieren und beisst dann immer hübsche langhaarige Blondinen mit wenig an. Sorry für die flapsige Antwort. In USA würde ich diese Frage ernster nehmen. In Deutschland ist die Situation eine völlig andere. Deshalb bitte die nächste Frage.

Wie stehen Sie zur Showhypnose?

Schwierig zu beantworten, denn das ist fachfremdes Gebiet für mich. Ich bin Therapeut. Genau so könnte man einen Chirurgen fragen, was er denn vom Metzgerhandwerk hält. Ich lasse offen, ob der Therapeut jetzt der Chirurg oder der Metzger wäre ;-).

Als Fachmann möchte mich nur ungern zu Dingen äußern, für die ich kein Fachmann bin. Das machen andere schon genug! Deshalb nur zwei Gedanken:

Ohne die Showhypnose hätte die therapeutische Hypnose es wahrscheinlich nicht in unser Jahrhundert geschafft.
Und zu dem Vorwurf, Showhypnose sei nicht seriös: Es gibt keine unseriöse Showhypnose, es gibt nur unverantwortliche Menschen. Wie in jedem Beruf, in meinem und auch in ihrem, gibt es selbsternannte Bannerträger mit Alleinvertretungsanspruch, die gerne über andere urteilen.

Ich für mich lege Wert darauf, dass ich gute Arbeit leiste und kümmere mich um regelmäßige Fortbildung und Reflexion bei guten Leuten, damit die Menschen, die zu mir kommen, davon profitieren können.

Kann auch ich Hypnose lernen?

Selbstverständlich. Sowohl um sich selbst hypnotisieren zu können, um unabhängig von anderen, Probleme zu lösen, bis hin zur Ausbildung zum Hypnotherapeuten. Schauen Sie einfach mal im Menü "Ausbildung und Weiterbildung" nach.

Kann ich mit Hypnose verlorene Gegenstände wiederfinden?

Ja, das geht, da in Hypnose eine gesteigerte Erinnerungsfähigkeit möglich ist. Ich sage bewusst: "möglich ist", denn es ist nicht vorhersehbar, welche der verinnerlichten Informationen bewusst werden. Zudem wissen wir aus der Gedächtnisforschung, dass Erinnerungen keine "nackten Tatsachen" sind. Unser Gedächtnis ist keine Videoaufzeichnung, vielmehr werden im menschlichen Gehirn Erinnertes und Konstruiertes gleichzeitig miteinander aufgerufen.

Was ist eigentlich das Unterbewusstsein?

Unterbewusstsein ist ein Fachbegriff aus der Hypnose. Jede therapeutische Richtung hat ihre eigenen Fachbegriffe. Manche reden nur vom Unbewussten, meine Ausbildung und Schule unterscheidet zwischen Unterbewusstsein und Unbewusstem, einfach um bestimmte Dinge noch schärfen zu umfassen. Kurz gesagt bezeichnen solche Begriffe den Teil unserer Persönlichkeit, der sich unserer willentlichen bewussten Steuerung und Planung entzieht.

Kann man am Telefon hypnotisiert werden?

Ja. Ich allerdings arbeite so nicht.

Was wäre der nächste Schritt?

Sie können sich hier den Flyer über die Hypnosearbeit herunterladen und sich noch weiter informieren. Oder aber Sie gehen es gleich praktisch an und nehmen einfach hier Kontakt auf für nähere Infos über einen Termin.

 

der nächste Schritt

Ultra Height® besitzt enormes Veränderungspotential

Ultra Height® geht weit über den Standart von Hypnose, wie ihn die meisten kennen, hinaus. Entwickelt wurde diese Methoden von Gerald Kein, Director of the Omni Hypnosis Training Center® in Deland, Florida. Sie führt in einen außergewöhnlich tiefen Bewusstseinszustand mit enormen Veränderungspotential.

 

Ultra Height® ist nicht mehr Standart, sondern Kür

In Ultra Height® ist die innere Wahrnehmung auf einen extrem hohen Level. Das innere Gewahrsein ist so stark, dass es nicht nur möglich ist, die Ursache des Problems zu erkennen, sondern diese selbständig zu beseitigen. Ohne Analyse, ohne Impulse von außen, ohne langwierige Prozesse. Ultra Heigt® ist intuitives Erkennung und Verändern in eins.

 

Wie fühlt Ultra Height® sich an?

Da es ein hypnotischer Zustand ist, ist die Erfahrung von Ultra Height® sehr individuell. Was Klienten berichten: Es ist eine Art intuitives Erfahren, wie die Dinge zusammenhängen, verbunden mit einem absolutem Gefühl des Aufgehobenseins.

 

Wie gesagt, die Erfahrungen sind individuell.

Von fachlicher Seite verbieten sich hier Rückschlüsse auf irgendwelche religiösen Überzeugungen.

 

Ultra Height® ist eine Fähigkeit unseres (sehr menschlichen) Bewusstseins. Der Anwender begegnet sich selbst, allerdings in einer Tiefe, die weder im normalen Alltag, noch in der Standarthypnose möglich ist.

Hypnose ist für viele Menschen eine faszinierende, für manche auch schwer nachvollziehbare Kunst. Wer sich jedoch mit Hypnose beschäftigt oder die Wirkungen sogar selbst erlebt hat, der weiß, dass es sich um ein hervorragendes wissenschaftliches Instrument handelt.

Hypnose wir heutzutage vielfältig eingesetzt

Themenbereich Gesundheit:

Gesundheit ist ein fundamentales Gut. Ohne Gesundheit ist unser Leben von Grund auf beeinträchtigt. Hier einige ausgewählte Beeinträchtigungen, die mit Hypnose "abstellbar" sind:

  • unnötige Angstzustände, soziale Ängste, Phobien (Höhenangst, Flugangst, Angst vor Tieren, Prüfungsangst, Angst vor Zahnarzt usw.)
  • Aggressionen
  • gesunde Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung
  • Schlafschwierigkeiten
  • Schmerztherapie: chronisches Schmerzsyndrom, Rückenschmerzen, etc.
  • psychosomatische Beschwerden
  • Tinnitus
  • depressive Verstimmungen
  • Verspannungen
  • innere Blockaden
  • emotionale Belastungen und Traumata
  • Immunsystem stärken
  • Heilung nach medizinischen Eingriffen (Operationen, Chemo, etc.) fördern
  • u.v.a.

Themenbereich business, Beruf und Karriere:

Irgendwie kommen Sie mit etwas nicht weiter.

  • Ein ständiger Umgang mit schwierigen Menschen aus Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld (Vorgesetzter, Mitarbeiter, Kunde, etc.)
  • Der tagtägliche Stress tut Ihnen auf Dauer nicht gut?
  • Bestimmte Anforderungen fordern immer mehr Zeit und Energie zu Lasten von Dingen, die Ihnen ebenfalls wichtig sind?
  • Es ist schwierig, nein sagen zu können.
  • ...

 

Vielleicht haben Sie Bücher gelesen, sich zu einem Seminar angemeldet, andere um Rat gefragt .... jedoch Ihr Problem haben Sie damit nicht lösen können.

 

Natürlich nicht, denn die Ursache liegt woanders und Sie werden sie nicht in Büchern, beim Kollegen oder auf herkömmlichen Seminaren finden.

 

Denn die Ursache findet sich in Ihnen selbst. Da gibt es eine Blockade. Sie zu finden, ist nicht so einfach, aber es geht. Sie brauchen dazu Zugriff auf die Schichten Ihrer Persönlichkeit, zu den Sie mit dem bewussten Willen und Verstand keinen direkten Zugriff haben.

Dazu brauchen Sie eine fachkompetente Anleitung. Sie brauchen meine Unterstützung.

 

Was Hypnose für Sie dabei tun kann:

  • tiefere Suchprozesse einleiten
  • eigene Wahrnehmung erweitern, neue Sichtweisen kreieren
  • innere Klarheit gewinnen
  • in wichtigen Situationen stimmige gute Entscheidungen treffen
  • ungenutzte Ressourcen reaktivieren
  • Konzentrationsschwierigkeiten und Nervosität beseitigen
  • Motivation erhöhen
  • blackouts verhindern
  • Gedächtnisleistungen verbessern
  • Stressempfindung reduzieren, Körper und Kopf entlasten / zur Ruhe kommen
  • Selbstbewusstseins steigern
  • im Umgang mit schwierigen Personen Gelassenheit fördern
  • mit weniger Aufwand mehr Produktivität erreichen
  • fokussiert bleiben, selbst wenn die ganze Welt aus 100 kleinen Aufgaben besteht
  • unbewusste Sabotageprogramme einfach und für immer loswerden
  • ...

Recreation & Prävention:

Wissenschaftliche Ergebnise der Psychoneuroimmunologie demonstrieren einen Zusammenhang zwischen Psyche und Immunsystem. So destabilisieren zum Beispiel negative oder unverarbeitete Gefühle Ihr Immunsystem. Ihre Anfälligkeit für Krankheiten nimmt damit zu. Positive oder gut verarbeitete Gefühle dagegen stärken Ihr Immunsystem.

 

Hypnose ermöglicht es:

  • den Berufsalltag abzustreifen statt mit nach Hause nahemen
  • mehr Lebensfreude und Lebenskraft zu entwickeln
  • das Immunsystem zu stärken
  • eine burnout Prävention zu etablieren
  • die eigene Lebensenergie aufzubauen
  • mehr Ausgeglichenheit im Leben zu erreichen
  • sich schneller wieder regenerieren zu können
  • eine innere Harmonie zu fördern
  • körperliche und seelische Heilungsprozesse zu intensivieren
  • Klarheit in Beziehung gewinnen
  • Stress zu transformieren
  • Wahlfreiheit in künftigen Situationen bewahren zu können
  • ...

Sport:

Anspruchsvolle Leistungen im Sport erfordern den optimalen Einsatz Ihrer Fähigkeiten. Notwendig dazu ist eine starke emotionale innere Balance, um diese Fähigkeiten auch “punktgenau” abrufen zu können. Genau dies leistet die Hypnose.

Mögliche Themen:

  • Leistung im Wettkampf steigern
  • offensive / defense - Verhalten konzentrieren
  • Bewegungssabläufe automatisieren und Einarbeitungszeit abkürzen
  • Reaktionsvermögen beschleunigen
  • Konzentration vertiefen, Störendes ausblenden
  • körperliche Spannung zeitgerecht erhöhen
  • Wahrnehmung focussieren
  • Selbstvertrauen und Selbstsicherheit steigern
  • Durchhaltevermögen ausbauen
  • Sicherheit nach Verletzungen stärken
  • Präzision steigern
  • Teamkoordination erhöhen
  • Motivation erhöhen / wettkampfdienliche Aggression steigern
  • und vieles andere mehr ...

Der Hypnosezustand ist ein natürlicher Zustand des menschlichen Geistes.

 

Hypnose ruft diesen Zustand (auch "Trance" genannt) bewusst hervor und verstärkt ihn. Hypnose ist praktisch ein "Konzentrat von natürlichen Aromastoffen". Beispiele für hypnotische Zustände im Alltag

  • Autofahren:
    Man fährt seine gewohnte Strecke nach Hause, ist in Gedanken vertieft, und plötzlich ist man zu Hause. Wie der Verkehr war, ob die alte Baustelle bei der Kreuzung noch da ist, hat man gar nicht bewusst mitbekommen. Der Grund: Während der Fahrt trat ein Hypnose-Zustand ein. Der popularwissenschaftliche Begriff dafür ist "Autobahntrance".
  • "Runner’s High":
    zu deutsch "Läuferhoch" genannt, ist ein Phänomen beim Langstreckenlauf. Der Sportler erlebt einen schmerzfreien und euphorischen Gemütszustand, der ihn die körperliche Anstrengung vergessen lässt und ihm das Gefühl gibt, „ewig“ weiterlaufen zu können. Dieses Hochgefühl ist nichts weiter als ein veränderter hypnotischer Bewusstseinszustand. Hypnose beseitigt so Schmerzempfindungen.
  • Zeitwahrnehmung:
    Manchmal erscheinen uns Tage unendlich lang, manchmal scheint die Zeit zu "rasen". Natürlich geht die Zeit so wie immer, aber der veränderte Bewusstseinszustand garantiert ein anderes Erleben. So bestimmt unser Bewusstseinszustand unser Erleben. Hypnose nutzt diese Tatsache, um Erfahrungen besser gestalten und integrieren zu können. Besonders belastende Erlebnisse sind so gut bearbeitbar.
  • Erde an Kind:
    Kinder sind häufig in Trance oder Hypnose: Unansprechbar von außen, vertieft in ein Computerspiel, ein Buch oder beim Musikhören. Es ist ein hochfokussierter Zustand. Äußere Reize werden weniger bis gar nicht mehr wahrgenommen. Gut für Geräuschempfindliche mit einem lauten Arbeitsplatz.
  • Schmerzen ausblenden:
    Ebenfalls eine natürliche Fähigkeit, die in Hypnose wesentlich intensiver nutzbar ist.
  • Halluzinationen:
    Zuweilen ist man so mit etwas beschäftigt, dass man die Dinge nicht sieht, obwohl sie direkt vor einem liegen. Plötzlich ist der Autoschlüssel doch dort, wo man schon dreimal nachgeschaut hat. "Negative Halluzination" ist der Fachbegriff. Ein hypnotisches Phänomen.

Hypnotherapie wirkt bei psychosomatischen Beschwerden, chronische Schmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darm, Kopfschmerz, Migräne, Allergien, Stress, traumatische Belastungen, Arbeits- und Konzentrationsprobleme …

Ihre Vorteile bei der Hypnose:

  • keine Chemie, keine Nebenwirkungen
  • wissenschaftliche Anerkennung, approbiertes Verfahren
  • geradlinige, schnelle und sanfte Vorgehensweise
  • Veränderungen sind möglich, die im bewussten Zustand nicht möglich sind

Kontakt:

Blog: gutklarkommen
Tel: +49 89 15903455
Xing: xing profil
Facebook: hypnosearbeit
Twitter: @gutklarkommen
Adresse: Sendlinger Tor 8,
80336 München